Zum Hauptinhalt springen
06.11.2018

Aus 4Q wird TBF!

Aus 4Q wird TBF!

Mit einer Vervierfachung des verwalteten Vermögens in den letzten drei Jahren hat sich TBF mit verschiedenen Strategien erfolgreich am Markt platziert. Dies ist ein erfreuliches Ergebnis vielfach ausgezeichneter, risikoadjustierter Performance und intensiver Investorengespräche. „Im Rahmen dieser Gespräche und den Erfahrungen auf Messen ist es auffällig, dass der Transfer zwischen den 4Q-Fonds und der TBF Global Asset Management GmbH häufig nicht gelingt.“ erläutert Dirk Zabel, Geschäftsführer der TBF Sales and Marketing GmbH, und weiter: „Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen die Fondsnamen entsprechend anzupassen.“

 

Singen, 06.11.2018 Insbesondere durch risikoadjustierte, defensive Basisstrategien wie zum Bespiel dem 4Q-SPECIAL INCOME oder dem vielfach ausgezeichneten, ausschüttungsorientierten 4QINCOME FONDS (Lipper Fund Award, Citywire Platinum, Goldener Bulle) konnte sich TBF im Wettbewerb mit etablierten Mischfonds platzieren. „Aber auch spezielle Ansätze erfahren eine steigende Aufmerksamkeit.“, freut sich Peter Dreide, Gründer und CIO der TBF Global Asset Management GmbH. Hierzu gehören der globale Energieinfrastruktur-Fonds 4Q-SMART POWER, der einzigartige Technologie-Fonds 4Q-GROWTH FONDS oder auch die Liquid-Alternativ-Strategie mit einer dynamischen Hedgequote, welche seit 04/2016 im ATTILA GLOBAL OPPORTUNITY FUND umgesetzt wird.

Da TBF immer wieder die Erfahrung gemacht hat, dass ein Investor bzw. Interessent, der sich mit einem TBF-Fonds auseinandersetzt, nicht als erstes nach TBF sondern nach dem Fondsnamen sucht, hat sich TBF nach intensiven Überlegungen dazu entschlossen den Präfix bei den Fonds anzupassen. Sämtliche Publikumsfonds erhalten zum 01.12.2018 das Präfix „TBF“, welches die bisher verwendeten Präfixe „4Q“ oder „ROCKCAP“ ersetzt. Des Weiteren werden einige Fondsnamen eine Anpassung erfahren, um die Ausrichtung des jeweiligen Fonds deutlicher darzustellen. Die exakten Fondsnamen und Anteilklassenbezeichnungen entnehmen Sie bitte der anhängenden Übersicht.

Michael Harbisch, CEO der TBF Global Asset Management GmbH, hält bei diesem weitreichenden Schritt fest: „An den Strategien der einzelnen Fonds ändert sich nichts; wir passen lediglich die Fondsnamen an.“ Und Zabel ergänzt: „Mit dieser Maßnahme führen wir eine klarere Struktur in unsere Produktpalette ein und etablieren zusätzlich den Namen „TBF“ weiter im Markt.“ In diesem Zuge wird auch die Homepage ab dem 04.12.2018 im neuen Design unter www.tbfglobal.com weitreichende Informationen zu TBF und den Publikumsfonds bieten.